über uns

Wir, die Mitglieder der Interessengemeinschaft („IG“), haben durch Herr Norbert Moos und seine Firmen und seine kontoführende Bank, die Raiffeisen Bank Winterthur (RBW), Filiale der Raiffeisen Schweiz, grossen Schaden erlitten. In vielen Fällen war die Raiffeisenbank auch die finanzierende Bank unserer Mitglieder. An dieser Stelle möchten wir unsere Namen noch nicht bekannt geben, da einige von uns noch bestehende Hypothekenvereinbarungen mit der RBW haben. Wir können derzeit nicht ausschliessen, dass die RBW, beziehungsweise die Raiffeisen Schweiz in St. Gallen, die Hypothekenvereinbarungen, gemäss den AGB’s und sonstigen Vertragsgrundlagen, von heute auf morgen kündigt, wenn diese Namen bekannt werden. Die Interessengemeinschaft möchte eine solche Situation vermeiden. Wir haben der RB mehrmals angeboten die Namen offen zu legen, unter der Bedingung, dass die RBW, beziehungsweise Raiffeisen Schweiz in St. Gallen zusichert, dass die Hypotheken nicht, auf Grund der Offenlegung und Forderungen der Mitglieder der IG, gekündigt werden. Die Raiffeisen Schweiz war bis heute nur zu einer mündlichen Zusicherung bereit und hat eine schriftliche Zusicherung verweigert. Die Mitglieder der IG wissen bereits wie die RB mit mündlichen Aussagen umgeht und sind nicht mehr bereit, sich auf mündliche Zusicherungen der RBW oder der Raiffeisen Schweiz zu verlassen.